Wir bieten Inhouse Fortbildungen an. Dies bedeutet, dass ihr uns gerne für Fortbildungsformate anfragen könnt und wir dann zu Euch kommen, um die Fortbildung bei Euch vor Ort durchzuführen.

  • Zeitrahmen, Zielgruppe und auch der inhaltliche Schwerpunkt der Fortbildung sind individuell anpassbar auf Eure Bedarfe.
  • Eine Fortbildung lohnt sich immer. Trotzdem wäre es schön, wenn ihr mindestens eine Teilnehmendenzahl von 6 Personen erreicht – ab dann ist das Fortbildungsmodul auch zuschussberechtigt. =)
  • Ihr habt ein Fortbildungsthema, aber dieses ist nicht bei unseren Angeboten dabei? Dann fragt trotzdem gerne an. Gegebenenfalls können wir das Modul für Euch entwickeln oder Euch eine Referent*in vermitteln.

Gerne könnt ihr bei unserer Jugendbildungsreferentin Malle für Eure Themen und Termine anfragen. [malvina.schunk@ejhn.de oder 0176 – 612 150 70]

Wir freuen uns auf Eure Anfrage!

Folgende Themen haben wir aktuell im Repertoire: 

Partizipation von Teamer*innen in der Kinder- und Jugendarbeit

Kinder- und Jugendarbeit ohne Teamer*innen ist nicht immer nur ein Zugewinn, sondern kann in der Vorbereitung auch Mehrarbeit bedeuten, denn Absprachen brauchen Zeit. Im Team fällt Vorbereitungszeit an, die man alleine vielleicht nicht in dem Ausmaß hätte, aber wie kann trotzdem eine gute Einbindung von Teamer*innen in die Kinder- und Jugendarbeit gelingen? Welche Rolle haben die Teamer*innen in den Formaten und welche Strukturen sind hilfreich, um Partizipation zu fördern? Wie kann ich die vorhandenen Ressourcen nutzen, um ein gemeinsames WIR zu entwickeln, dass für Leitung, Team und Teilnehmende ein möglichst gelingendes Format bedeutet.

Sitzungsleitungs- und Moderationsmethoden

Sitzung ist nicht gleich Sitzung. Mit verschiedenen Verfahren kannst du deine Sitzungen aufwerten und Aufmerksamkeit schaffen, indem partizipativ und methodisch abwechslungsreich gearbeitet wird. Eine gut vorbereitete Sitzung nimmt den Zeitdruck in der Sitzung und ermöglicht ein entspanntes Arbeiten miteinander. Abstimmungsverfahren müssen nicht immer mit Handzeichen durchgeführt werden und auch für Stimmungsabfragen braucht es nicht immer die klassische Austauschrunde. Worauf du als Sitzungsleitung achten solltest und wie, welche Moderationsmethoden anwendbar sind, kannst du hier nicht nur theoretisch lernen, sondern auch ganz praktisch ausprobieren.

Projektmanagement

Das Organisieren von Projekten ist in der Kinder- und Jugendarbeit Alltag. Dabei helfen feste Strukturen und Abläufe an denen man sich entlang hangeln kann. Damit du gut gerüstet bist dein eigenes Projekt zu planen, durchzuführen und zu reflektieren, beschäftigen wir uns mit dem Projektzirkel. Der Projektzirkel ist ein Instrument zur Strukturierung von Projektplanungen. Wenn du bereits ein konkretes Projekt in Planung hast, können wir dieses ganz praktisch in die einzelnen Arbeitsschritte einbeziehen.

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement ist eines der wichtigsten Leitungsaufgaben. In der Fortbildung beschäftigen wir uns zunächst mit deinem persönlichen Zugang zu Konflikten und werden uns dann mit der Konfliktprävention und dem Umgang mit Konflikten auseinander setzen. In verschiedenen Konfliktmoderationsübungen werden wir praktisch üben, wie Konfliktlösungsansätze geklärt werden können. Am Ende werden wir uns noch mit der Kriseninterventionshilfe beschäftigen, damit du für alle Situationen gut vorbereitet bist. Gerne kannst du auch eigene Beispiele von Konfliktsituationen einbringen.

Selbstmanagement

Als Ehrenamtliche erwarten dich vielfältige Aufgaben. Dabei ist es wichtig, dass du auf dich selbst achtest und ein gutes Selbstmanagement kann dich dabei unterstützen. Der Begriff Selbstmanagement umfasst die Kompetenz, die eigene Entwicklung unabhängig von äußeren Einflüssen zu gestalten. Selbstmanagement hilft dir, Aufgaben effizienter zu erledigen und durch verschiedene Methoden leichter an die Lösung von Problemen zu gelangen und deine Motivation zu steigern. In der Fortbildung lernst du unterschiedliche Methoden kennen und du wirst merken, dass ein gutes Selbstmanagement dein ehrenamtliches Engagement in Zukunft erleichtern wird.

Gewaltfreie Kommunikation

Die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg ist ein wirksamer Ansatz zur friedlichen Konfliktlösung. Wenn wir verstehen, was uns persönlich wichtig ist, können wir mit Konflikten konstruktiv umgehen und Lösungen finden. Neben theoretischem Input werden wir uns in Kleingruppen mit den Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation beschäftigen und in Übungen die vier Schritte des Modells praktisch ausprobieren.

Was bedeutet Vielfalt und Teilhabe in der Kinder- und Jugendarbeit

Jeder Mensch hat das Recht auf gesellschaftliche Teilhabe und individuelle Entwicklung. Dieses Recht kann nur umgesetzt werden, wenn die gesamte Gesellschaft bereit ist, sich auf den Prozess der Inklusion einzulassen und entsprechende Strukturen zu schaffen – im Kleinen wie im Großen. Inklusion geht jeden von uns etwas an, denn jeder von uns ist ein Teil von ihr. (Definition vom Cornelsen Verlag) Doch was braucht es für Inklusion und wie leben wir diese? Wir wollen alle Menschen in unserer Kinder- und Jugendarbeit einbinden, doch wie kann dies gelingen? Wir werden uns sowohl praktisch, als auch theoretisch dem Thema nähern und betrachten, welche Bedeutung Inklusion für unsere Kinder- und Jugendarbeit hat und welche Perspektiven es braucht, um Inklusion zu leben.

Die Kunst der Zuschussbeantragung

Wo kann man wie welche Zuschüsse beantragen? Welche Listen müs­sen ausgefüllt werden? Was muss beachtet werden? Woher kann ich noch nähere Informationen bekommen? An wen kann ich mich wen­den, wenn ich mir nicht sicher bin? Wo kann man für Projekte Anträge stellen? Wie finde ich Stiftungen für unser Projekt?

Alle Fragen rund um die Zuschuss- und Stiftungsbeantragung, werden hier vielleicht nicht rundum beantwortet, aber du wirst ein großes Knowhow mitnehmen und sicherlich für deine nächste Veranstaltung oder dein nächstes Projekt gewappnet sein. Und ganz sicher weißt du danach, wo du nachhaken kannst, um allumfassend informiert zu sein.

Nachhaltigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit

Gerade für den Bedarf in Badezimmer und Küche werden immer noch viel zu viele Plastikverpackungen verbraucht. Einkaufen im Unverpackt Laden ist meist keine kostengünstige und entfernungsnahe Angelegenheit. Deshalb ist es eine gute Idee, Dinge selbst herzustellen. Was man alles selbst herstellen kann und wie du es in der Kinder- und Jugendarbeit als Angebot einbinden kannst, erfährst du in der Fortbildung. So können wir junge Menschen an Nachhaltigkeit heranführen und ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen. Die hergestellten Produkte sind natürlich Freizeit– und Fahrtentauglich. Am Ende der Fortbildung könnt ihr diese mit nach Hause nehmen.

Dein eigener Film – So schnell geht´s…

Wir verbringen viel Zeit auf den digitalen Medien, konsumieren Tiktok Beiträge und scrollen bei Insta von einem Video zum nächsten. Du willst deinen eigenen Inhalt in ein Filmformat bringen? Egal ob Imagefilm für Euren Jugendverband, Filmprojekt mit Eurer Kinder- oder Jugendgruppe oder ein Thema auf den Punkt gebracht. Wir beschäftigen uns mit der Erstellung von Storyboards und entwickeln Ideen für Eure eigenen Projekte und ganz nebenbei lernt ihr auch noch eure eigenen Programme kennen, mit denen man dies umsetzen kann.