Evangelische Jugend ist…

Evangelische Jugend ist…

GemeinschaftVielfaltEhrlichkeitPartizipation

GemeinschaftVielfaltEhrlichkeitPartizipation

Willkommen

bei der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau e.V.

Schön, dass du da bist. Schau dich gerne um und lerne uns besser kennen.

Wir sind der eigenständige Jugendverband in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Wir sind als Verein organisiert und vertreten so evangelische Kinder und Jugendliche im Bereich der Landeskirche der EKHN. Wir setzen uns für die Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen ein und wollen jugendpolitische Arbeit für alle fördern.

In der Präambel der Kinder und Jugendordnung steht, dass das Ziel von Evangelischer Jugendarbeit ist, junge Menschen in ihren Lebenswelten und Lebensperspektiven wahr- und ernst zu nehmen, ihnen das Evangelium von Jesus Christus bekannt und erfahrbar zu machen und sie auf der gemeinsamen Suche nach einer gelingenden Gestaltung christlicher Lebens- und Handlungsperspektiven zu begleiten.

EJHN- Shop

Obwohl der EJHN-Shop im Augenblick nicht online ist, könnt Ihr uns gerne Eure Bestellungen per

Telefon (06151-15 988 50) oder per E-Mail (info@ejhn.de) zusenden.

Aktuelles

#HopeSpeech statt HateSpeech: Hoffnungsfroh streiten für Demokratie und Nächstenliebe –Workshop für Engagierte in der Jugendarbeit

17. Mai 2024|

Das Projekt Demokratie stärken im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN (ZGV) bietet HopeSpeech-Workshops für Konfirmand*innen, andere Jugendgruppen und alle Interessierten an. Ziel ist die hoffnungsfrohe, christliche Auseinandersetzung mit vermeintlich „christlich“ begründeter Hassrede und Diskriminierung. Der [...]

Fachtag Konfi-Arbeit

17. Mai 2024|

Am Donnerstag, den 27.06.24 findet von 9.30 - 15.00 Uhr ein Online Fachtag Konfi-Arbeit zum Thema: "Gute Aussichten? Die neue bundesweite Studie zur Konfi-Arbeit - Anstöße für die Zukunft" vom RPI Zentrale Marburg statt. Als [...]

Malle beim Jugendpolitischen Ausschuss

29. April 2024|

Beim Jugendpolitischen Ausschuss treffen sich alle Jugendbildungsreferent*innen des Landesverbandes der Evangelischen Jugend in Hessen. Die sechs Mitgliederorganisationen sind die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau e.V., das Landesjugendforum der Evangelischen Jugend Kurhessen-Waldeck, die Landesarbeitsgemeinschaft Hessen-Nassau, [...]

Social Summer School

Dieses Jahr gibt es die erste Summer School der EJHN. Thema: Social Media in der Evangelischen Jugend und der Jugendpolitik. Wir freuen uns auf dich!

Kinder- und Jugendstiftung

Die Kinder- und Jugendstiftung der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau. Ja du hast richtig gelesen, wir haben eine eigene Stiftung. Die Stiftung unterstützt neue spannende Projekte. Dort kannst du mit deiner Gruppe für auch dein neues Projekt Gelder beantragen. Wenn du mehr zu unserer Stiftung erfahren möchtest, kannst du auf deren Homepage vorbeischauen.

Neu hier?

Herzlichen Willkommen im EJHN-Kosmos! Am Anfang fällt es vielen schwer, sich zurechtzufinden. Deswegen gibt es bei jeder Vollversammlung eine Einführung für Neue. Wenn du diesen Text liest, ist wahrscheinlich gerade keine AG-Neue. Damit du trotzdem eine grobe Karte an der Hand hast, um dich im EJHN-Kosmos zurechtzufinden, findest du hier alle Infos aus der AG-Neue. Vertiefende Informationen findest du in Jugendpolitik kompakt, KV-Kompakt oder du kontaktierst uns.

Hilfe bei sexualisierter Gewalt

Null Toleranz bei Gewalt! Dafür stehen wir als Jugendverband. Damit jede Form von Gewalt aufgearbeitet und gestoppt werden kann, gibt es die Fachstelle gegen Sexualisierte Gewalt in der EKHN. Dort arbeitet ein Team mit unterschiedlichen Ausbildungen daran, für Betroffene da zu sein, Heilungsprozesse zu gestalten und dafür zu sorgen, dass Gewalt gar nicht erst entstehen kann. Im Online-Meldesystem kann jede*r sich anonym bei (Verdachts-)Fällen melden.
Als Jugendverband haben wir eine Selbstverpflichtung entwickelt, die alle unterschreiben sollen, die mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen arbeiten. Wir wünschen uns, dass Ehrenamtliche und Hauptamtliche sie nicht nur unterschreiben, sondern sich auch mit dem Thema auseinandersetzen.